Neulich im Krimi-Talk auf Kriminetz

Letzte Woche ging es im Krimi-Talk auf Kriminetz um “Malteser Morde” und
die Hintergründe zu meinen Krimis…

Hamburgerin schreibt Krimis mit sommerlichem Inselflair

Nur ein Handlungsort für ihre Krimis, das war der Hamburger Krimiautorin Joyce Summer zu langweilig. Daher schickt sie ihre Protagonistin Pauline rund um die Welt an scheinbar friedliche, sonnige Urlaubsorte, an denen das Böse im Schatten lauert. Soeben ist ihr zweiter Krimi erschienen, „Malteser Morde“, der bei der sommerlichen Mörderjagd die blutige Geschichte des Johanniterordens wieder auferstehen lässt.

„Die Sonne ging gerade unter und tauchte den kargen ausgedörrten Boden um ihn herum in ein rötliches Licht. Die Abend- und Morgenstunden waren die Zeiten, in denen Malta seine wahre Schönheit zeigte. Vergessen war die öde Dürre der steinigen Insel. Morgen und Abend verwandelten den Stein des Mittelmeeres zu Gold..“

Malerisch entführt die Hamburgerin Joyce Summer in ihrem neuesten Krimi, „Malteser Morde“ den Leser auf die sonnige Mittelmeerinsel. Aber der Schein trügt…

Mit Pauline auf Mörderjagd in der ganzen Welt

Die Idee, die Cafébesitzerin Pauline mit Ehemann Ben in den Krimis immer wieder neue Urlaubsorte entdecken zu lassen, kam Joyce Summer, als sie mal wieder eine ihrer Lieblingsurlaubsinseln, Madeira, besuchte. Denn als Vorbereitung für eine Reise liest sie gerne Krimis, die am Urlaubsort spielen. Aber für Madeira gab es das nicht.

Joyce-Summer-Autorin

So entschied sich die Projektmanagerin, einen eigenen Krimi zu schreiben und es entstand „Mord auf der Levada“.

„Für mich ist es wichtig, meinem Leser ein Gefühl für den Ort zu geben, in dem meine Geschichten spielen. Er soll die Insel mit all seinen Sinnen erfahren. Sie sehen, schmecken und fühlen. Vielleicht sogar Lust bekommen, sie selbst zu besuchen.“

Genau das ist ihr mit „Mord auf der Levada“ gelungen. Viele ihrer Leser berichten ihr, dass sie mittlerweile selbst nach Madeira geflogen sind, um auf Paulines und Bens Spuren zu wandeln.

Wer mehr lesen möchte findet den ganzen Artikel hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte mit * gekennzeichnete Felder eingeben