Interview mit Mordsbuch

Diesen Monat hatte ich das große Vergnügen, auf bei „Mordsbuch“ der Bloggerin Bianca Pohlig einige Interviewfragen zu beantworten.

© Bianca Pohlig

Neben Fragen zu meinen Anfängen als Autorin, ging es im Interview auch um die Recherchearbeit zu meinen Büchern und meine liebsten Schreiborte.

Ein paar Sätze habe ich Bianca auch über mein Buchprojekt nach dem neuen Madeira-Krimi verraten …

Ein bisschen was habe ich dann noch darüber erzählt, was ich in meiner Freizeit so mache, wenn ich nicht meiner großen Leidenschaft, dem Schreiben, nachgehe …

Wer Lust hat, kann hier das ganze Interview lesen. Nochmals vielen Dank an Bianca für die schönen Fragen!

Eure Joyce

Das Cover für den neuen Madeirakrimi

Die Abstimmung ist vorbei und wir haben einen eindeutigen Sieger.

Hiermit präsentiere ich euch das Cover des neuen Madeirakrimis. Es ist das »Haus über den Wolken«, eine schöne Wahl, weil es ganz wunderbar die mystische Seite von Madeira zeigt.

Ich glaube, dass auch Avila und Leticia mit der Gestaltung ihres neuen Zuhauses zufrieden sind.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Und falls es nicht eure Wahl war … Es ist sehr gut möglich, dass auch eines der anderen Bilder den nächsten oder übernächsten Band der neuen Madeirakrimiserie schmücken werden. Die Geschichten von Avila, Vasconcellos und Leticia sind noch nicht vorbei …

Eure Joyce

Mein kleines Schreibwochenbuch KW 5

Und weiter geht es. Die letzte Woche habe ich mal wieder zwischendurch im Café gesessen, Menschen beobachtet und mir die Finger wund geschrieben. Bald ist Bergfest.

Das Bild der Woche ist der Blick, den Avila bei seinem Spaziergang mit Urso hat.

Geschriebene Worte: 10833

Und was geschah im einzelnen?

Mehr lesen

Malteser Morde – Exclusive Hörprobe

Malteser Morde – Exclusive Hörprobe

Natürlich bin ich fleißig dabei Pauline in das nächste Abenteuer, diesmal auf Malta, zu schicken.

Pauline ist wieder mittendrin. Und diesmal hat sie es mit einem viel skrupelloseren Gegner zu tun als in Mord auf der Levada.

Und so beginnt es:

Der Bussard stieg von unterhalb der Klippe empor und landete auf einem längst verdorrten Olivenbaum, dessen trockene Überreste sich einem weißlichen Gespenst gleich an den kargen Felsen klammerten. Mit leicht schräg gelegtem Kopf betrachtete er die Szenerie vor sich. Zwei Wesen, von denen der Bussard wusste, dass sie Gefahr für ihn bedeuten konnten, standen auf dem Kliff…

Wer es nicht bis Mai aushalten kann, wie es weiter geht, findet hier den Prolog von „Malteser Morde“ zum reinhören.

Gänsehautfeeling ist garantiert…
Eure Joyce

Blogparade: Was macht für euch einen guten Krimi aus?

Blogparade: Was macht für euch einen guten Krimi aus?

Als Krimiautorin und Krimivielleserin möchte ich gerne mit euch über die Frage »Was macht einen guten Krimi aus« diskutieren.

Hier sind ein paar Fragen, die ich mir dazu gestellt habe. Du kannst sie gerne verwenden um deinen Artikel zu dem Thema schreiben.

Fragen als Anregung zu »Was macht einen guten Krimi aus«?

Lieber Cosy oder Hard Core?

Muss ein Krimi vor Blut und Leichen nur so überquellen? Oder darf es auch gemütlich zu gehen? Wollt ihr den Tod in all seiner Deutlichkeit beschrieben haben? Soll ein Krimi Gänsehaut und schlaflose Nächte bereiten?

Wie sollen die Charaktere sein?

Brauche ich Protagonisten, mit denen ich mich identifizieren kann? Oder kann der Kommissar, Ermittler oder – wer auch immer das Verbrechen aufklären will – unsympathisch, gebrochen oder sogar selber kriminell sein? Mehr lesen