Mord auf der Levada jetzt in zweiter Auflage

Alles neu macht der Mai

Ich habe meinen Erstlingsroman komplett überarbeitet. Ich wollte die Erfahrungen, die ich die letzten Jahre beim Schreiben von vier Büchern gemacht habe, auch dort einfließen lassen.
Da war es ein willkommener Anlass, dass ich einen zusätzlichen Distrubtor über Tolino gefunden habe.
So kann ich euch jetzt „Mord auf der Levada“ noch schöner in einer neuen Auflage präsentieren.

Seit Anfang Mai gibt es die zweite komplett überarbeitete Auflage sowohl als Ebook als auch als Print.

Die gute Nachricht für alle Amazon Kunden, die die alte Ebook-Version schon gekauft haben:
Ihr könnt euch kostenlos die neue Version herunterladen.
In eurem Amazon Account erscheint bei euren Geräten zu „Mord auf der Levada“ – „Aktualiserung verfügbar“. Dazu muss das Gerät verbunden sein, draufklicken und einen Moment warten, schon erscheint es auf eurem Kindle oder in der Kindle-App.

Für alle die, die über Ebook Shops, die über Tolino gemanaged werden (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, Buecher.de…), das Ebook gekauft haben, bin ich noch in der Verhandlung mit dem Distributor. Ich hoffe, auch hier habe ich bald positive Nachrichten bzgl. eines kostenlosen Updates. Dazu informiere ich nach Klärung in einem weiteren Blogbeitrag.

Ich würde mich freuen, wenn Leser, die schon Spaß an  der ersten Fassung hatten, auch die zweite Fassung noch mal genießen würden.

Neukäufe sind natürlich jetzt schon in der neuen Fassung erhältlich:

Als Taschenbuch:

Mord auf der Levada, 314 Seiten, broschiert – ISBN-13: 978-1515119319

Für den Kindle:

Mord auf der Levada, 314 Seiten, Ebook – ASIN: B00ZN5JLMA

Und natürlich auch weiterhin als Ebook über Thalia, Weltbild, Hugendubel und Co erhältlich:

logo-thalia

logo-hugendubel

logo-buecher

logo-buch

logo-weltbild

logo-ebook

Einen schönen und hoffentlich sonnigen Mai wünschte euch,

Eure Joyce

Bar Rodriguez

Bar Rodriguez

Etwas versteckt in einer Seitenstraße liegt die kleine Bar Rodriguez in Canico de Baixo.
Hier kann man unter Weinreben, umgeben von Blumen, einen richtig guten Poncha geniessen. Wir konnten gestern feststellen, dass sich dies zum Glück in den letzten 8 Jahren nicht geändert hat. Immer noch gehört die Bar den beiden netten Schwestern und es finden sich hier kaum Touristen. Dafür wird die Bar umso mehr von den Einheimischen frequentiert. Ein echter Geheimtipp. Den Madeira Aufenthalt mit ein paar Ponchas und Tosta de Queijo beginnen. Was gibt es schöneres!

Die Bar Rodriguez findet ihr in der Rua Bartolomeu Perestrelo 22 in Canico de Baixo.

Canico de Baixo

Canico de Baixo

liegt an der Südküste von Madeira, was meistens bedeutet, dass es hier ein bisschen wärmer und trockener ist, als im Norden der Insel. Der Ort Canico de Baixo ist zwar recht touristisch, aber es finden sich, wenn man genauer hinguckt, ein paar nette kleine Bars und Restaurants.

Am besten man versucht die Einheimischen zu fragen, wo sie denn abends hingehen und bleibt nicht im Hotel.
So habe ich auch die nette Bar der zwei Schwestern gefunden.