Schöner Morden auf der Blumeninsel – Jetzt neu: »Madeiraschweigen«

WER SCHÖN SEIN WILL, MUSS LEIDEN

Madeiras Damen sind glücklich. Endlich gibt es eine Schönheitsfarm nur für sie. Auch Leticia Avila und ihre Freundin Inês zieht es sofort in den Tempel der Schönheit. Mit Schlammpackungen, Peelings und Massagen werden die beiden verwöhnt. Dabei machen sie die Bekanntschaft der unangenehmen Journalistin Sofia Lima, die auf den Spuren Kaiserin Sisis die Insel und das Personal der Schönheitsfarm in Unruhe versetzt.

Comissário Avila passt derweil auf seine kleine Tochter auf und denkt darüber nach, seine Arbeit im Polizeipräsidium zugunsten seiner Familie zu reduzieren.
Doch als ein paar Tage später die abgetrennte Hand der Journalistin und kurz danach ihre Leiche auf dem Gelände eines ehemaligen Nonnenklosters gefunden wird, muss er sich entscheiden: Will er weiter den Hausmann geben oder sein Team rund um Subcomissário Vasconcellos unterstützen – vor allem, da Avila den Hauptverdächtigen besser kennt, als ihm lieb ist.
Hier geht es zu einer kleinen Leseprobe …

»Madeiraschweigen« – jetzt bei eurem Buchhändler um die Ecke und in vielen Onlineshops

Madeiraschweigen, Taschenbuch, 340 Seiten broschiert – ISBN-13: 978-3-751957960

Madeiraschweigen, Ebook – ISBN-13: 978-3- bzw. ASIN: B08BZLKM33

logo-thalia
logo-hugendubel
logo-buecher

Nur EBook:

logo-kobo
logo-weltbild

Direkt als Taschenbuch beim Verlag kaufen (Einfacher Versand auch nach Madeira):

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist BoD-e1552897103148.png

»Madeiragrab« für die Ohren

Für alle Träumer, Reiselustige, Portugal- und Krimifans – jetzt gibt es das erste Abenteuer von Comissário Avila als Hörbuch.

Die Hörbuchmanufaktur Berlin war die letzten Monate fleißig und hat zusammen mit dem bekannten Sprecher Omid Eftekhari »Madeiragrab – Comissário Avilas erstes Abenteuer« als Hörbuch in ungekürzter Fassung aufgenommen.

Lasst euch von Omids toller Stimme nach Madeira entführen und ermittelt mit meinem Comissário in Madeiras High Society.
Überall dort, wo es Hörbucher gibt.

Wer mehr über den Inhalt erfahren möchte, kann hier weiterlesen.

Oder du lädst es dir gleich bei Thalia und Co herunter:

Direkt kaufen bei:

logo-thalia
logo-hugendubel
logo-buecher
logo-weltbild

Direkter Download bei AUDIBLE:

logo-buecher

Gegen den Coronablues …

Für alle Daheimgebliebenen und gegen Langweile in der Quarantäne: Books on Demand hat von Donnerstag bis Sonntag ein tolles Ersatzprogramm für die abgesagte Leibziger Buchmesse über seinen Youtubekanal eingestellt.
Ich freue mich, dass ich gleich bei zwei Gesprächsrunden dabei sein durfte …

Als ich am Freitag Vormittag die Räume bei Books on Demand (nicht nach vorheriger gründlicher Handdesinfektion) betrat, erwartete mich ein professionelles Studio. Toll, was mein Verlag innerhalb einer Woche auf die Beine gestellt hat!

Gleich geht es los …

RUND UMS THEMA PLOTTEN …

GESPRÄCHSRUNDE: „DAS PLOT IM LEKTORAT“
und wie ein Lektorat dir dabei helfen kann, deine Geschichte zu optimieren.

Mehr lesen

Leichen und Levadas – Stimmungsvolle Krimilesung in Stade

Joyce Summer liest aus ihrem neuesten Madeirakrimi

STÜRMISCHE ZEITEN FÜR DEN COMISSÁRIO
Ein Sturm zieht auf. Im Hafen von Funchal wird die Leiche eines Touristen
angespült …

Am 24. Oktober ab 19 Uhr werde ich meine Zuhörer davon überzeugen, dass auch auf der idyllischen Blumeninsel das Böse im Schatten lauert. Begleiten Sie mich und meinen Comissário Avila in meinem fünften Krimi »MADEIRASTURM« auf der Suche nach dem Mörder bei einer stimmungsvollen Krimilesung mit Diashow.

Wo? STADER PRIVATSCHULE
Glückstädter Str. 8
21682 Stade

Wann? 24. Oktober 2019 ab 19 Uhr

Eintritt 8 Euro mit Willkommenstrunk

Karten unter

u.pieper@stader-privatschule.de

Comissário Avila – mein Ermittler auf der Frühlingsinsel

Comissário Avila – mein Ermittler auf der Frühlingsinsel

Avila leitet die »Brigada de homicídios«, die Mordkommission in Funchal. Er ist mit Leticia verheiratet, über die es demnächst mehr zu erfahren gibt.

Als Festlandportugiese hat es ihn mit seiner Frau 2008 nach Madeira verschlagen. Bis heute ist er immer wieder erstaunt über die Inselbewohner. Vor allem die Tatsache, dass scheinbar jeder jeden kennt, kann er, der die meiste Zeit seines Lebens im quirrligen Lissabon verbracht hat, nicht verstehen.

Mehr lesen