Mit »Tod am Kap« ins Wilde Afrika – ein Interview

Mit dem Blog »Wildes Afrika« über meinen neuen Krimi, Wassernöte und den Schreiballtag einer Autorin …

Vor kurzem erreichte mich die Anfrage von dem wunderschönen Afrika-Blog »Wildes Afrika«, ob wir nicht ein Interview machen wollten.

Hier ein kleiner Auszug

Captain Pieter Strauss ermittelt- Mord am Kap
Vor kurzem entdeckte ich einen neuen Südafrika Krimi, noch dazu von einer deutschen Krimiautorin. Wir haben ja schon öfter Krimis aus Südafrika vorgestellt und der südafrikanische Autor Deon Meyer ist allen Krimifans ein Begriff. Da wird es interessant einmal mehr über die deutsche Krimiautorin Joyce Summer zu erfahren und nahm Kontakt auf. Hier mein Interview mit ihr.

Wildes Afrika: Würdest Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Joyce Summer: Ich bin eine Hamburger Krimiautorin mit einem Faible für Reisen und allem was mit Wasser zu tun hat. Sei es privat beim Kajakfahren auf der Alster, Elbe und anderen Gewässern oder eben in meinen Krimis. Dementsprechend suche ich mir auch immer Handlungsorte, die am Wasser liegen …
WA: Was sind Deine Lieblingsplätze am Kap bzw. im Western Cape?
JS: Ich muss gestehen, ich habe eine große Schwäche für Simon’s Town und die Pinguine. Es ist zwar für den Geruchssinn nicht unbedingt ein Vergnügen, aber diese putzigen Kerlchen muss man sich einfach ansehen. Auch die Lagunenstadt Knysna mag ich sehr. Wir haben vor einiger Zeit mitten in der Lagune auf der kleinen Insel übernachtet. Es war wunderbar idyllisch. Allerdings waren wir vor dem großen Feuer da und ich weiß leider nicht, wie es dort heute aussieht …

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann hier jetzt das ganze Interview lesen.

Viel Spaß,

Eure Joyce

Interview mit dem Kapstadtmagazin

Auch aus Liebe kann ein Krimi entstehen …

Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, mit Jana vom südafrikanischen Kapstadtmagazin ein Interview zu führen.


Dieses Magazin hat mir mit seinen Artikeln zum Slang in den Cape Flats tolle Anregungen für die Sprache meiner Township Einwohner geliefert. Dadurch konnte ich Zanele, Sifiso und den anderen die richtigen Worte in den Mund legen …
Mit dem Kapstadtmagazin habe ich über meinen neuen Krimi »Tod am Kap«, meine Recherchen, Kapstadt und die aktuellen Hintergründe meiner Arbeit gesprochen.

»Joyce Summer ist eine Krimiautorin aus Hamburg, wo sie seit 25 Jahren lebt. Wir durften mit ihr über ihren vierten Krimi „Tod am Kap” sprechen.

17. Juli 2018

Ihre Leidenschaft für das Schreiben kam erst spät, vielleicht weil sie vorher als
Projektmanagerin in großen Konzernen gearbeitet hat?
Oder vielleicht, weil ihr Vater nebenbei auch Science Fiction Autor war?
Die ersten Zeilen begann sie 2013 zu schreiben. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 2015.

Hamburg. Eine Stadt, die viel zu bieten hat. Warum finden die Morde deiner Krimis nicht dort statt?
Hamburg ist oft kalt und regnerisch. Ich reise lieber in Länder, in denen es warm ist. Wenn ich im Urlaub bin, suche ich mir …

Wer möchte, kann das ganze Interview hier lesen.

Noch mehr zum Thema Recherche rund um meinen Krimi »Tod am Kap« findet ihr hier:
Von der Liebe zu Rugby
Gangs und Wassernöte

Der neue Südafrikakrimi ist da – »Tod am Kap – Captain Pieter Strauss ermittelt«

Ab heute entführe ich euch in »Tod am Kap« an das trockene, von Dürre geplagte Kap der Guten Hoffnung.

Nachdem ihr in den letzten Wochen das Äußere von Captain Pieter Strauss’ Abenteuer am Kap das Cover für den neuen Südafrikakrimi habt, folgt jetzt endlich »Tod am Kap – Captain Pieter Strauss ermittelt« als Buch: ab sofort als Taschenbuch und Ebook überall dort, wo es Bücher gibt, auch in der Buchhandlung um die Ecke …

 

»Wie kann ich machen, dass es aufhört, große Mutter?«
»Du musst den Feuergeist finden, Jongetjieskind.«
»Und wie kann ich ihn finden?«
»Du wirst die Zeichen richtig deuten.«
»Was mache ich, wenn ich ihn gefunden habe?«
»Du wirst machen, dass er aufhört zu tanzen.«

Mehr zum Inhalt

»Tod am Kap« – erhältlich bei eurem Buchhändler um die Ecke und in vielen Onlineshops

Tod am Kap – Captain Pieter Strauss ermittelt, Taschenbuch, 340 Seiten broschiert – ISBN-13: 978-3-752878554

Tod am Kap– Captain Pieter Strauss ermittelt, Ebook – ISBN-13: 978-3-739419626 bzw. ASIN: B07DG1W2TN

Direkt kaufen bei:

logo-thalia

logo-hugendubel

logo-buecher

Nur EBook:

logo-kobo

 logo-weltbild

Eure Wahl – das Cover für den neuen Südafrikakrimi

Die Abstimmung ist vorbei und es gibt wieder einen eindeutigen Sieger

Gewonnen haben die »Wolken über Strand in Kapstadt«.  Die düsteren Wolken über dem sonnenerhellten Strand von Camps Bay passen wunderbar zu dem neuen Krimi. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben …

Wolken über Strand in Kapstadt

Ich denke, dass Captain Pieter Strauss und auch sein italienischer Freund Nick, sich in diesem »Zuhause« wohl fühlen werden.

Wer schon ein bisschen mehr über den Inhalt des Buches erfahren möchte, kann hier weiterlesen.
Ab Anfang Juni gibt es den neuen Krimi dann als Ebook und Taschenbuch im stationären Buchhandel und Online bei allen großen Onlineshops.

Kleines Schreibwochenbuch KW48 – 49 Südafrika

Moin zusammen,

es ist mal wieder soweit. Ich sitze an meinem vierten Krimi, diesmal geht es nach Südafrika. Für alle, die nicht bis zum nächsten Jahr warten wollen, gibt es in den nächsten Monaten die schon bekannten »Schreibwochenbücher«. Hier erzähle ich ein bisschen über das, was Captain Pieter Strauss, Nick Aquilina und natürlich Pauline und Ben in Südafrika in den nächsten Monaten erleben werden.

Jetzt berichte ich euch, was in KW 48 und 49 auf dem Papier geschah …

Worte:

10016

Was geschah:

Endlich können Pauline und Ben mit Profiler Nick Aquilina einen gemütlichen Abend in Simon’s Town in einem netten kleinen Restaurant mit Blick auf Bouldersbeach genießen … Aber natürlich sind nicht nur die Pinguine, auch der Mord Gesprächsthema …

Einen Tag später ging in die Townships von Kapstadt in eine Shebeen, eine illegale Kneipe bei selbstgebrauten Maisbier und mit zwielichtigen Typen …

Mehr lesen